Suchfunktion

Theaterpädagogik

„Theaterpraxis an der Schule“

Die Zusatzqualifikation „Theaterpraxis an der Schule“ wird am Seminar Karlsruhe seit dem Schuljahr 2008/09 angeboten. Mehr als 100 Referendarinnen und Referendare haben mittlerweile an den Kursen teilgenommen.

Die Zusatzqualifikation vermittelt Grundkenntnisse für den Einsatz effizienter und leicht umsetzbarer theaterpädagogischer Elemente im Unterricht oder in kleinen Theaterprojekten. Auch sollen die in den Fachdidaktiken erworbenen Kenntnisse zum Einsatz szenischer Verfahren weiter vertieft werden. Prinzipiell werden alle Methoden ausführlich praktisch ausprobiert und jedes Modul auf der Metaebene kurz analysiert.

Für jeden Ausbildungsjahrgang werden zwei Kurse angeboten, die für Teilnehmerinnen und Teilnehmer aller Fächer offen sind. Ein Kurs findet im ersten Ausbildungsabschnitt im Zeitraum von Mai bis Juli statt. Ein weiterer inhaltsgleicher Kurs wird im zweiten Ausbildungsabschnitt von Oktober bis Dezember angeboten. Die Zusatzqualifikation umfasst insgesamt 38 Unterrichtsstunden und findet in kompakten vierstündigen Modulen entweder montags oder freitags jeweils am Nachmittag statt. Zusätzlich kommt ein ganztägiger Proben- und Theaterbesuch an einem Samstag im Badischen Staatstheater in Karlsruhe hinzu. Der Zeitraum für die Anmeldung wird rechtzeitig über moodle bekannt gegeben. Pro Kurs können maximal 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zugelassen werden.

Dozenten: Dr. Melanie Hong, StD’in und Torsten Zander, StD

Fußleiste